Medikamente für die Reiseapotheke

Apotheke Wassertrüdingen, Reiseapotheke

Eine auftretende Krankheit im Urlaub kann sehr lästig sein. Passende Medikamente können hierbei Abhilfe schaffen und die Symptome lindern. Doch gerade in entfernteren Ländern kann es sehr schwierig sein an geeignete medizinische Versorgung zu kommen. Sei es wegen Sprachschwierigkeiten, falschen Inhaltsstoffen oder minderwertiger Qualität.

Um seinen wohlverdienten Urlaub genießen zu können, empfiehlt es sich eine Reiseapotheke mitzunehmen. Diese ist natürlich auf Ihre individuellen Bedürfnisse, wie Vorerkrankungen, chronischen Erkrankungen, Reiseziel, usw. anzupassen. Trotzdem gibt es einige Medikamente, die Sie bei jeder Reise dabei haben sollten.

 

1. Schmerz- und Fiebermedikamente
Wirkstoffe wie Paracetamol, Ibuprofen und Acetylsalicylsäure lindern Fieber, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, usw.

2. Durchfallmittel
Hier greifen Sie am besten zu Medikamenten, die den Elektrolythaushalt wieder auffüllen. Außerdem sollten Sie bei Durchfall immer genügend trinken.

3. Medikamente gegen Reisekrankheit
Damit nicht schon die Anreise durch Schwindel und Übelkeit zum Albtraum wird, sorgen Sie am besten mit Tabletten oder Kaugummis gegen Reisekrankheit vor.

4. Insektenschutzmittel
Gerade wenn Sie in Länder reisen, bei denen eine Infektionsgefahr mit Malaria besteht, sollten Sie zu einem Insektenschutz mit dem Wirkstoff DEET zurückgreifen.

5. Verbandsmaterial
Hierzu zählen Pflaster, Mullbinden, Kompressen, Einmalhandschuhe, aber auch Desinfektionsmittel, Heilsalbe und eine Pinzette für etwaige Spreißel oder Zecken.

6. Mittel bei Sonnenbrand/ Insektenstichen
Hier empfiehlt sich beispielsweise Antihistamingel. Präparate, die gezielt bei Sonnenbrand helfen, finden Sie in unserem letzten Artikel.

 

Bei starken und/oder anhaltenden Schmerzen oder Krankheitssymptomen sollten Sie jedoch immer einen Arzt aufsuchen.

Behalten Sie Ihre Reiseapotheke im Flugzeug im Handgepäck. Bei Autofahrten bewahren Sie sie am besten unter dem Beifahrersitz auf, sodass sie keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Sobald Sie in Ihrem Hotelzimmer sind, können Sie Ihre Medikamente im Kühlschrank oder in der Minibar aufbewahren.

Wenn Sie durch eine Vorerkrankung eine größere Menge an Medikamenten oder medizinischen Materialien mitführen müssen, lassen Sie sich das am besten schriftlich von einem Arzt bescheinigen. So vermeiden Sie unnötigen Ärger am Flughafen und bei ausländischen Zollbehörden.

Bitte akzeptiere die Nutzung von Cookies um das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen. Du kannst die Zustimmung jederzeit widerrufen.
 Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen